Lange & Sohne produced a thing special for the celebration: a Lange A single Timezone with richardmillereplica.is all the capital of scotland - Maastricht, changing London, because town to the GMT+1 period area.
g

Gravida proin loreto of Lorem Ipsum. Proin qual de suis erestopius summ.

Recent Posts


    Follow Us:
    Back to top

    KNEHO-LACKE GmbH

      /  News   /  „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ – KNEHO bietet auch zu Coronazeiten Praktikumsplätze

    „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ – KNEHO bietet auch zu Coronazeiten Praktikumsplätze

    Horn-Bad Meinberg. Aufgrund der Corona-Krise und der damit einhergehenden Beschränkungen winken viele Unternehmen bereits im Vorfeld ab, wenn es um Praktikumsplätze geht. Andere Betriebe wiederrum gehen mit der Situation gelassener um – so auch die KNEHO-Lacke GmbH. Die Pandemie hat bereits für viele Veränderungen gesorgt, aber Schülerinnen und Schüler müssen trotz allem ihren Schulalltag bewältigen und sich auf ihr zukünftiges Berufsleben vorbereiten – daran ändert auch Corona nichts. KNEHO möchte in diesen Zeiten für ein Stück Normalität sorgen und in puncto Praktika Unterstützung bieten.

    Wenn bei KNEHO die Begriffe Gelassenheit und Corona gemeinsam in einem Satz vorkommen, dann mag der eine oder andere vielleicht mit dem Kopf schütteln oder die Augen verdrehen. Doch es gibt diesen einen Spruch, der wie folgt beginnt: „Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann und den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann.“ Die Corona-Krise ist da und wir können diese Tatsache nicht ändern. Erfordert es also in diesen Zeiten nicht den Mut, ein Stück Normalität beizubehalten?

    Aufgrund des ausgereiften Hygienekonzeptes des Unternehmens und der Disziplin des gesamten KNEHO-Teams im Umgang mit der Sachlage Covid-19 kann gewährleistet werden, dass der Betrieb in gewohnter Weise weiterläuft und aufrechterhalten werden kann. KNEHO blickt mit Respekt, aber in erster Linie mit Optimismus in die Zukunft. „Als Ausbildungsbetrieb möchten wir insbesondere unsere positive Einstellung an Schülerinnen und Schüler weitergeben und ihnen zeigen, dass es selbst in schwierigen Zeiten wichtig ist, seine Interessen zu verfolgen, seine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und mutig zu sein“, so Lutz Löbbe, der bei KNEHO für den Bereich Ausbildung, Entwicklung und Technik zuständig ist.

    Verantwortungsbewusstsein wird bei KNEHO großgeschrieben

    Praktika sind auch in Zeiten von Corona ein zentraler Aspekt der Berufsorientierung. Einen Beruf auszuprobieren und Fachkräften über die Schulter zu schauen, ist eine der effektivsten Methoden, um herauszufinden, ob einem die Tätigkeit Spaß macht. Unternehmen, die Praktikumsplätze zur Verfügung stellen, erfüllen dabei eine Schlüsselfunktion. „Wir möchten mit dem Angebot an Praktikumsplätzen in erster Linie interessierte Bewerberinnen und Bewerber unterstützen – diese Einstellung ist ganz unabhängig von Corona. Aber wir als Unternehmen sehen hier auch eine gewisse Verantwortung, der wir mit unserem Angebot gerne gerecht werden möchten“, bringt es Löbbe auf den Punkt. Verantwortungsbewusstsein wird bei KNEHO aber auch von den Schülerinnen und Schülern erwartet. Respekt und Disziplin im Umgang mit der aktuellen Situation werden vorausgesetzt.

    „Wir leben Lack“ – der Blick hinter die KNEHO-Kulissen

    Warum wir bei KNEHO Lack leben – davon können sich interessierte Schülerinnen und Schüler in einem Zeitraum von zwei bis drei Wochen überzeugen. Diese Zeit benötigt es auch, um ansatzweise einen Eindruck davon zu bekommen, wie die KNEHO-Produkte entstehen. Dabei werden nach wie vor alle relevanten Laborabteilungen durchlaufen. Je nach Einschätzung der Kollegen und Verhalten der Praktikantinnen bzw. Praktikanten können diese assistieren oder sogar selbst aktiv werden. Aus Gründen des Arbeitsschutzes arbeiten wir im Labor generell mit Handschuhen, Schutzbrille und teilweise mit Atemschutz. Im Frühjahr dieses Jahres wurde im gesamten Betrieb die Maskenpflicht eingeführt. An dieser Vorgehensweise wird sich in Coronazeiten nichts ändern.

    In vielen Unternehmen kommen digitale Lösungen zum Einsatz. Und obwohl die Geschäftsführung bei KNEHO in vielen Abteilungen auf Home-Office setzt, insbesondere auch, um Abteilungen zu entzerren, lässt sich dies für Praktikanten nicht umsetzen. „Das ist bei uns im Labor leider nicht möglich bzw. sinnvoll. Es geht um feinmotorisches Geschick, direkte Beobachtungen sowie die Anwendungstechnik unserer Produkte. Ebenso wichtig ist das Feststellen möglicher allergischer Reaktionen auf gewisse Inhaltsstoffe“, berichtet Löbbe.

    Beitrag zum Fachkräftenachwuchs leisten

    „Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!“ Jeder Betrieb versteht sich auf sein Geschäft und wird zu einem passenden Konzept kommen, wenn die Coronalage es in den entsprechenden Fachbereichen auch zulässt. „Wir können natürlich nicht in die Kristallkugel schauen, aber wir möchten mit unserem Optimismus und der grundsätzlichen Bereitschaft Praktika anzubieten, gerade auch verunsicherten Schülerinnen und Schülern zeigen, dass es keinen Grund geben darf „den Kopf in den Sand zu stecken“, so Löbbe abschließend. Auch 2021 möchte das Unternehmen weiterhin einen wichtigen Beitrag im Bereich Fachkräftenachwuchs leisten und Wegbegleiter sein.